• Medaillenregen für die Schwimmfreunde Pegnitz bei den Bayerischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters

    Geschrieben am 19. März 2018

    Die Pegnitzer Schwimmfreunde schickten am Wochenende ein Team von 7 Teilnehmern zu diesem stark besetzten Wettkampf nach Eichstätt (65 Vereine, 1223 Einzelstarts).

    Die hervorragende Gesamtbilanz der Pegnitzer: 11 Medaillen bei 24 Einzelstarts und vier Staffeln. Außerdem wurden einige persönliche Bestzeiten bei diesem Wettkampf unterboten.

    Für die Schwimmfreunde starteten: Anna Bauer (AK 20), Sandra Bauer (AK 20), Steffi Mohles (AK 25), Christian Trenz (AK 25), Sebastian Schneider (AK 35), Bernd Ducke (AK 55) und Dr. Martin Bauer (AK 55). Die vier männlichen Teilnehmer des Teams konnten sich überraschenderweise die Bronzemedaille in der Herrenstaffel über 4 x 50m Lagen in einer Zeit von 2:33,54 min sichern. Weiterhin gab es folgende Einzelmedaillen: Sandra Bauer (2 x Bronze über 100m Lagen in 1:13,69min und über 100m Brust in 1:18.98) präsentierte sich in Topform und konnte an diesem Tag einen hervorragenden 7. Platz unter allen angetretenen Teilnehmerinnen in der Dreikampfwertung/offene Klasse belegen. Steffi Mohles: Silbermedaille über 50m Schmetterling in 0:33,99 min und 2 x Bronze über 100m Lagen in 1:17,87 min und 50 Freistil in 0:30,55 min. Sebastian Schneider: Silbermedaille über 100m Schmetterling in 1:34,27 min und Bronze über 200m Freistil in 3:00,84 min.

     

    Gewinner der Bronzemedaille in der Herrenstaffel über 4 x 50m Lagen;
    Quelle: private Aufnahme

     

  • Schwimmfreunde erfolgreich bei der DMS in Coburg

    Geschrieben am 4. März 2018

    Bei diesem Mannschaftswettkampf der Bezirksklasse Oberfranken belegte das Damenteam der Schwimmfreunde Pegnitz unter 16 teilnehmenden Mannschaften den hervorragenden 4. Platz.

    Die Schwimmfreunde in Coburg;
    Quelle: private Aufnahme

    An den Start gingen (von links) Julia Tripke, Anna Bauer, Katharina Bode, Anja Seybold, Sandra Bauer, Stefanie Mohles und Inessa Bergen. Unterstützt und gecoacht von ihrem Trainer Constantin Bleimüller zeigten die Mädels mal wieder ihr großes Leistungspotenzial, schwammen einige neue persönliche Bestzeiten und ließen somit den Großteil des Teilnehmerfeldes hinter sich.