1. CabrioSol Cup – ein voller Erfolg

Am 6. Oktober fand in Pegnitz zum ersten Mal ein von den Schwimmfreunden ausgerichteter Wettkampf statt, zu dem sich 11 Vereine für insgesamt über 1000 Einzelstarts und  30 Staffelstarts angemeldet hatten.

Der Pegnitzer Schwimmverein schickte 40 Teilnehmer ins Rennen.

Außer den „Wettkampferfahrenen“ gingen auch 10 absolute Neulinge ins Wasser, die an diesem Tag ihren allerersten Wettkampf bestritten: Die Jüngsten (Jg. 2009) waren Jakob Weidinger und Jan Büttner. Jan stand nach fünf Starts gleich viermal auf dem Siegerpodest: 1. Platz über 50m Brust, 2. Platz über 100m Brust und zwei 3. Plätze über 50m Freistil und 100m Rücken. Jannik Thiel (Jg. 2007) startete sechsmal und wurde mit 2 Bronzemedaillen belohnt über 50m Freistil und 50m Rücken. Sascha Bergen und Niklas Birkle traten im Jahrgang 2006 an. Niklas konnte sich hierbei einen 1. (über 100m Schmetterling) und zwei 3. Plätze (über 100m Freistil und 100m Brust) sichern. Sam Märkisch (Jg. 2005) startete siebenmal an diesem Tag. Fünf Mädchen bestritten ihren ersten Wettkampf: Die jüngsten Pegnitzer Schwimmerinnen waren diesmal Jana-Sophie Penning und Alexandra Beerenstein (beide Jg. 2010) und Laura Walter (Jg. 2009). Alle Drei traten bei den Brustwettbewerben an. Für Annika Reichel und Hanna Büttner (beide Jg. 2008) war das Wettkampfdebüt äußerst erfolgreich: Annika erschwamm sich über 50m und 100m Brust jeweils den 2. Platz und über 100m Lagen den 3. Platz; Hanna konnte sich einen 2. Rang (50m Rücken) und vier 3. Platzierungen (50m Freistil, 50m und 100m Brust und 100m Rücken) sichern. Mariella Eckert (Jg. 2006) schwamm bei ihrem 1. Wettkampf knapp am Treppchen vorbei und holte sich über 50m Freistil den 4. Platz.

Im Team der Schwimmfreunde waren außerdem (alphabetische Auflistung): Max Appelhans, Constantin Bleimüller, Xaver Gnan, Erik Hagelloch, Tom Märkisch, Carlos Sand, Alexander Schertel, Phillip Titze, Christoph und Clemens Wolfram, Peter Wolfrum und Jannik Zöllner. Bei den Mädchen traten an: Anna und Sandra Bauer, Hanna Bauernschmitt, Inessa Bergen, Theresa Birnmeyer, Katharina Bode, Anna Büttner, Lea Dannhäuser, Lisa Neukamm, Yvonne Neuner, Eva Otto, Destana Reißmann, Svenja Schaffer, Anja Seybold und Emma Winkelmaier. Durch die Bank wurden hervorragende Leistungen gezeigt und der Trainingsfleiß der Kinder und Jugendlichen wurde mit einer Vielzahl an Medaillen und neuen Bestzeiten belohnt.

Besonders zu erwähnen sind unsere drei Kaderschwimmer: Lisa Neukamm (Jg. 2009) durfte mit einer makellosen Bilanz nach 5 Starts 5 Goldmedaillen mit nach Hause nehmen. Auf der Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes landete Lisa in der Disziplin 100m Brust in ihrem Jahrgang auf Platz 26. Xaver Gnan (Jg. 2007) startete  insgesamt sieben Mal und holte sich zwei 1. und drei 2. Plätze. Xaver steht auf der  Bestenliste des DSV in der Disziplin 100m Schmetterling in seinem Jahrgang auf Platz 36. Der dritte im Bunde – Jannik Zöllner (Jg. 2006) sicherte sich bei seinen sechs Starts vier Goldmedaillen, einmal Silber und einmal Bronze. Auch er steht auf der Bestenliste des DSV unter den ersten 50 in seinem Jahrgang (Rang 48 über 100m Brust).

Bemerkenswert ist zudem die Tatsache, dass die drei Kaderschwimmer beim CabrioSol Cup nahezu bei allen ihren Starts neue persönliche Bestzeiten aufstellten.

Nicht nur in den Einzeldisziplinen waren die Pegnitzer Schwimmfreunde erfolgreich, sondern auch bei ihren Staffeleinsätzen: Insgesamt sicherten sich die unterschiedlichen Teams acht Medaillenplätze: Zweimal Gold, dreimal Silber und dreimal Bronze. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Altersklasse 2006 und jünger, die bei den Mixed Staffeln über 4 x 50m Lagen und 4 x 50m Freistil jeweils Gold absahnte.

In der Mehrkampfwertung wurden Pokale durch Bürgermeister Uwe Raab überreicht. Auch hier waren die Pegnitzer Schwimmfreunde erfolgreich und durften in den unterschiedlichen Jahrgangswertungen insgesamt vier Pokale in Empfang nehmen: Sandra Bauer holte Gold (Jg. 2001 und älter), Jannik Zöllner Silber (Jg. 2007/2006), Lisa Neukamm Silber und Annika Reichel Bronze (beide in der Wertung 2008 und jünger).

Der Medaillenspiegel im Überblick:

VereinPlatz 1Platz 2Platz 3Platz 4Platz 5Platz 6Platz 7Platz 8Platz 9Platz 10
SG Nordoberpfalz3638453125281715911
Schwimmfreunde Pegnitz2218222720141814124
ATS Kulmbach22515420021
SV Bayreuth1917119843512
SB Delphin 03 Augsburg121476899344
SG Bamberg1012781263461
TSG Stadtbergen 1892916201191210834
Schwimmgemeinschaft-Lauf2653545643
Turnverein Münchberg2011100010
IfL Hof0126541330
SC Prinz Eugen München0110110000
Gesamt134128122107988466584530

Das Resümee dieses tollen Wettkampftages: Dank des unglaublichen Einsatzes aller beteiligten Schwimmerinnen und Schwimmer, Trainer, Organisatoren, Eltern und Unterstützer auch aus anderen Vereinen kann man die Premiere des CabrioSol Cups als nahezu perfekt bezeichnen. Das Pegnitzer Bad erwies sich als idealer Wettkampfort, es herrschte eine tolle Atmosphäre und die Rückmeldungen der teilnehmenden Vereine waren durchwegs positiv. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helfer, die dazu beigetragen haben. Die Schwimmfreunde freuen sich schon auf den CabrioSolCup 2019!

Aktive und ein Teil des Helferteams beim 1. CabrioSol Cup;
Quelle: private Aufnahme

 

Schwimmfreunde Pegnitz: Zweimal Gold in der Staffel und zweimal Einzelgold

Am vergangenen Samstag fand zum 50. Mal der Internationale Kapuziner Alkoholfrei Cup in Kulmbach statt. Die Schwimmfreunde Pegnitz waren bei diesem Masterwettkampf mit acht Teilnehmern am Start: Sandra Bauer und Anja Seybold (beide AK 20), Christian Trenz (AK 25), Constantin Bleimüller (AK 30), Bernd Gnan (AK 45), Michael Schumann (AK 50), Dr. Martin Bauer und Dr. Johann Wolfrum (beide AK 55).

Zweimal Staffelgold holten sich die Pegnitzer mit folgenden Staffeln: 4x50m Freistil mixed AK 120+ in einer Zeit von 1:54,53min (es schwammen Bernd, Sandra, Anja, Constantin) und 4x50m Lagen mixed AK 120+ in einer Zeit von 2:33,88min (es schwammen Anja, Sandra, Martin, Johann).
Einzel-Goldmedaillen gab es für Sandra (50m Brust in 0:36,34 min) und Bernd (50m Rücken in 0:37,46 min).

Zweimal Staffelsilber errangen die Schwimmfreunde zum einen über 4x50m Freistil männlich AK 160+ in einer Zeit von 2:28,35 min (am Start waren Johann, Michael, Martin, Christian) und zum anderen in der KAPA-Staffel mixed mit einer Zeit von 2:55,29 min (Constantin, Bernd, Sandra, Anja).

Staffelbronze gab es über 4x50m Brust männlich AK 160+ in einer Zeit von 2:53,40 für Johann, Michael, Martin und Christian.

Weitere Einzelmedaillen sicherten sich Sandra: Jeweils die Silbermedaille über 50m Freistil (0:29,38 min), 50m Rücken (0:35,17 min), 50m Schmetterling (0:32,74 min) und 100m Lagen (1:14,50min). In der Gesamtwertung aller weiblichen Teilnehmer landete Sandra außerdem auf dem 3. Platz.
Anja holte sich den 3. Platz über 50m Freistil (0:31,62 min) und über 50m Rücken (0:38,00 min).

Erfreulich ist, dass am Ende dieses Wettkampftages jede/r Pegnitzer Schwimmer/in mit mindestens einer Medaille nach Hause fahren konnte. Insgesamt belegte das Team der Schwimmfreunde in der Mannschaftsgesamtwertung einen hervorragenden 11. Platz von 27 teilnehmenden Vereinen.

Die Sieger-Staffel in Kulmbach;
Quelle: private Aufnahme

Medaillenregen für die Schwimmfreunde Pegnitz in Pfaffenhofen

Am Wochenende fanden in Pfaffenhofen unter extrem widrigen Wetterbedingungen die Internationalen Bayerischen Sommermeisterschaften der Masters statt.

Schwimmerinnen und Schwimmer aus 67 Vereinen ermittelten in 1171 Einzel- und 129 Staffelstarts die Besten in jeder Altersklasse.

Aus Pegnitz waren 7 Masterschwimmer am Start, die 37 Einzelstarts absolvierten und außerdem 6 Staffeln ins Rennen schickten. Sie zeigten sich in glänzender Verfassung und konnten insgesamt 16 Medaillen mit nach Hause nehmen.

Die Mädels im Team Anja Seybold und Sandra Bauer, beide Altersklasse 20, sicherten sich drei bayerische Einzelmeistertitel: Anja siegte über 400m Freistil und Sandra holte sich die Titel über 50m und 100m Brust. Das tolle Ergebnis der Beiden wurde vervollständigt durch eine Bronzemedaille über 100m Freistil (Anja Seybold) und zwei Bronzemedaillen über 100m Schmetterling und 50m Freistil (Sandra Bauer).

Dr. Martin Bauer (AK 55) wurde über 50m Schmetterling in einer Zeit von 0:38,98min bayerischer Vizemeister in seiner Altersklasse. Weitere Mannschaftskollegen waren: Bernd Ducke (AK 55) mit zwei Bronzemedaillen (100m Freistil und 50m Schmetterling); Bernhard Gnan (AK 45) mit einer Bronzemedaille über 50m Freistil; Christian Trenz (AK 25) mit einer Bronzemedaille über 100m Brust; Dr. Johann Wolfrum (AK 55) mit zwei Bronzemedaillen (800m Freistil und 200m Lagen).

Auch die Staffeln waren sehr erfolgreich: Gold und damit den bayerischen Meistertitel über 4 x 100m Lagen holten sich Anja S., Sandra B. , Bernhard G. und Bernd D. Das gleiche Quartett sicherte sich über 4 x 200m Freistil den 2. Platz.

Mit Bronze wurden belohnt Bernhard G., Dr. Martin B., Sandra B. und Anja S. über 4 x 50m Lagen.

Internationale Bayerische Sommermeisterschaft der Masters in Pfaffenhofen;
Quelle: private Aufnahme

Die Sieger der Staffel über 4 x 100m Lagen: Bernhard Gnan, Anja Seybold, Bernd Ducke und Sandra Bauer (von links).
Quelle: private Aufnahme

Die Mannschaft der Schwimmfreunde Pegnitz in Pfaffenhofen;
Quelle: private Aufnahme

16 oberfränkische Meistertitel für die Schwimmfreunde Pegnitz

Am Samstag, den 07. Juli 2018, fanden in Kulmbach die oberfränkischen Jahrgangsmeisterschaften statt, für die sich 17 Kinder und Jugendliche der Pegnitzer Schwimmfreunde qualifizieren konnten. Die Bilanz an diesem Wettkampftag war sensationell: 16 Goldmedaillen, 12 mal Silber und 12 mal Bronze für die Pegnitzer Vereinsschwimmer. Der Gipfel der intensiven Vorbereitungen auf diesen Wettkampf war ein Trainingscamp am 30.06./01.07.2018 gewesen – die Strapazen hatten sich ausgezahlt und so durfte sich fast jeder aus dem Team über mindestens eine Medaille freuen. Auch die beiden Wettkampfneulinge Sascha Bergen und Niklas Birkle (beide Jg. 2006) schafften den Sprung aufs Treppchen und wurden bei ihrem ersten Wettkampf jeweils mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet. Besonders zu erwähnen sind die herausragenden Leistungen von Xaver Gnan (Jg. 2007) und Jannik Zöllner (Jg. 2006): Die Jungs erfüllten die Normen für das Bezirkskadertraining. Jannik (im Bild 5. von links hinten) wurde insgesamt fünfmal oberfränkischer Meister und zweimal Vizemeister in seinem Jahrgang. Xaver (im Bild auf der Schulter sitzend) erlangte zwei oberfränkische Meistertitel und einen Vizemeistertitel. Eine ähnlich makellose Bilanz erschwamm sich Katharina Bode (Jg. 2001, hintere Reihe 3. von rechts), die sich zweifache oberfränkische Jahrgangsmeisterin und vierfache Vizemeisterin nennen darf. Sandra Bauer (hintere Reihe 4. von rechts), die als einzige Masterschwimmerin am Start war (AK 20), sicherte sich bei ihren sechs Rennen sechsmal den Titel der oberfränkischen Meisterin in ihrer Altersklasse und war über 50m Schmetterling in einer Zeit von 0:30,61min die schnellste aller weiblichen Schwimmerinnen an diesem Wettkampftag.

 

Die Pegnitzer Schwimmfreunde in Kulmbach;
Quelle: private Aufnahme

Jannik Zöllner und Xaver Gnan;
Quelle: private Aufnahme

Freude über den tollen Erfolg in Kulmbach;
Quelle: private Aufnahme