Infos zu Corona

Wiedereröffnung CabrioSol:

Aktuell ist noch nicht bekannt, wann das Cabriosol wieder öffnet und ab wann wieder ein normaler Trainingsbetrieb für uns Schwimmfreunde möglich sein wird. Bis dahin wird weiter Trockentraining online und Kleingruppen im Freien angeboten. Ausserdem findet für die Wettkampfmannschaften Training in Auerbach im Schwimmsalabim statt. Die jeweiligen Trainer halten die Schwimmer auf dem Laufenden.


Informationen zu den Schwimmkursen:
Aufgrund der aktuellen Lage durch die Pandemie und der Unsicherheit, wann das Lehrschwimmbecken wieder geöffnet wird im Cabriosol ist leider keine Anmeldung für Schwimmkurse möglich. Sobald das Lehrschwimmbecken wieder öffnet, werden wir versuchen die bereits vor dem Lockdown begonnen Kurse abzuschließen. Eine feste Zusage oder Termine sind leider aktuell nicht möglich. Sobald sich hier Möglichkeiten ergeben, informieren wir sofort.

Bei Fragen stehen wir natürlich jederzeit per E-Mail gerne zur Verfügung.

Die Vorstandschaft

Schwimmfreunde Pegnitz: Starker zweiter Platz in der Mannschaftswertung beim 26. Advents-Pokalschwimmen in Tirschenreuth

Mit zahlreichen Podestplätzen und einem nicht erwarteten zweiten Platz in der Mannschaftswertung im Gepäck kehrte die 11-köpfige Mannschaft der Schwimmfreunde Pegnitz vom 26. Advents-Pokalschwimmen in Tirschenreuth zurück. Zudem konnte Emma Winkelmaier den Pokal für die punktbeste Einzelleistung ihres Jahrgangs entgegennehmen.

 

Die Pegnitzer Nachwuchsschwimmer zeigten durchweg hervorragende Leistungen. Größter Erfolg war sicherlich der Pokal für den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Immerhin waren 224 Schwimmer aus 13 Vereinen an die Startblöcke gegangen. Insgesamt sicherten sich die jungen Sportler 13 erste, 13 zweite und elf dritte Plätze.

 

Niklas Birkle (Jahrgang 2006) siegte über 50 und 100 Meter Rücken sowie über 50 und 100 Meter Freistil. Lisa Neukamm (2009) stieg bei sechs Starts über 50 und 100 Meter Freistil und über 50 und 100 Meter Brust als Siegerin aus dem Wasser. Außerdem wurde sie Zweite über 50 Meter Schmetterling und Dritte über 50 Meter Rücken.

 

Sam Märkisch (2005) gewann über 50 und 100 Meter Rücken, errang Platz zwei über 50 Meter Brust und Platz drei über 50 Meter Freistil. Emma Winkelmaier siegte über 50 Meter Freistil und gewann damit auch die Wertung der punktbesten Einzelleistung aller Strecken ihres Jahrgangs. Zudem wurde sie jeweils Zweite über 50 und 100 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil.

 

Xaver Gnan (2007) siegte über 50 Meter Schmetterling und sicherte sich Rang 2 über 100 Meter Schmetterling und 100 Meter Freistil sowie Platz drei über 50 Meter Freistil. Annika Reichel stieg über 100 Meter Brust als Erste aufs Treppchen und erreichte Platz drei über 50 Meter Rücken und 50 Meter Brust.

 

Theresa Birnmeyer (2006) wurde über 50 und 100 Meter Freistil sowie über 100 Freistil jeweils Zweite und Dritte über 50 Schmetterling und 100 Meter Rücken. Carlos Sand (2004) erreichte Platz zwei über 100 Meter Brust und jeweils Platz drei über 50 Meter Schmetterling, 50 Meter Brust und 100 Meter Freistil.

 

Ferdinand Gnan konnte über 100 Meter Brust den dritten Platz erreichen. Mariella Eckert (2006) und Benjamin String (2009) zeigten ebenfalls gute Leistungen und verpassten die Podestplätze nur knapp.

 

Auch die Staffeln waren erfolgreich. Die 4 x 50 Meter Freistil mixed-Staffel mit Niklas Birkle, Emma Winkelmaier, Xaver Gnan und Sam Märkisch konnte den Sieg erringen, die 4 x 100 Meter Lagen mixed-Staffel mit Theresa Birnmeyer, Carlos Sand, Niklas Birkle und Sam Märkisch erkämpfte sich Rang zwei.

Die Schwimmfreunde Pegnitz in Tirschenreuth; Quelle: private Aufnahme

Schwimmfreunde Pegnitz mit tollem zweiten Platz in der Mannschaftswertung beim Schwimmfest Münchberg

Die Sportlerinnen und Sportler der Schwimmfreunde Pegnitz konnten bei zwei Wettkämpfen in Münchberg und Fürth wieder hervorragende Ergebnisse erzielen und sich zahlreiche Podestplätze und persönliche Bestzeiten sichern. Sehr gut lief es für die Pegnitzer beim 38. Münchberger Schwimmfest. 40 Siege, 16 zweite und acht dritte Plätze standen am Ende zu Buche, was einen hervorragenden zweiten Platz in der Mannschaftspokalwertung bedeutete. Insgesamt waren zehn Vereine an den Start gegangen.

 

Die jüngste Pegnitzer Starterin, Lisa Neukamm aus dem Jahrgang 2009, stieg auf allen sechs Strecken als Siegerin aus dem Wasser und gewann über 100 und 200 Meter Lagen, 100 und 200 Meter Brust und 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Freistil. Sandra Bauer (1995) war ebenfalls ganze sechs Mal erfolgreich und stieg als Siegerin aufs Treppchen. Jeweils fünf Siege auf ihren Strecken feierten Annika Reichel (2008) und Sam Märkisch (2005). Jeweils vier Streckenerfolge und ein zweiter Platz gingen an Xaver Gnan (2007) und Theresa Birnmeyer (2006). Vier Siege feierte auch Jan Büttner (2009) und erreichte dazu noch einen dritten Platz.

 

Jeweils zwei Siege und vier zweite Plätze gab es am Ende für Emma Winkelmaier (2007) und Carlos Sand (2004) zu feiern. Mariella Eckert (2006) sicherte sich einen Sieg, zwei zweite und zwei dritte Plätze. Destana Reißmann (2007) stieg einmal als Siegerin und je einmal als Zweite und als Dritte aufs Podest. Katharina Bode (2001) sicherte sich drei zweite und zwei Dritte Plätze, Lukas Hennerici (1996) sicherte nicht nur mit zwei dritten Plätzen, sondern auch mit einem tollen Schlussspurt in der 4×50 Meter Freistil mixed Staffel, der den Staffelsieg bedeutete, für ein sehenswertes Endergebnis. In der Staffel schwammen noch Sandra Bauer, Katharina Bode und Carlos Sand.

 

Mit einem kleinen Team von vier Starterinnen und Startern waren die Schwimmfreunde beim 43. Fürther Kinderschwimmen angetreten. Annika Reichel (2008) siegte über 200 Meter Lagen und 50 Meter Brust, wurde Zweite über 100 Meter Brust und Dritte über 200 Meter Freistil. Hanna Büttner (2008) gewann über 100 Meter Rücken und sicherte sich über 200 Meter Lagen und 50 Meter Rücken den zweiten Platz. Max Appelhans (2008) wurde Zweiter über 50 Meter Rücken und Dritter über 50 Meter Schmetterling. Jan Büttner (2009) sicherte sich Rang drei über 100 Meter Lagen.

 

Die Schwimmfreunde in Münchberg; Quelle: private Aufnahme